La Mercé Feuerwerk La Mercé Feuerwerk

Würdiger Abschluss

am 1. Okt 2017 in Freizeit
Keine Kommentare

Montag, 25. September 2017

Auch am Montag fand noch immer das Fiestas de la Mercè statt. Da heute der Abschluss des viertägigen Straßenfestes mit prächtigen Feuerwerken am Programm stand, zögerten wir nicht lange und beschlossen uns das Spektakel anzusehen.

Pünktlich nach der Arbeit ging es nach Hause und wir bereiteten uns, wie jeden Tag, eine köstliche Mahlzeit zu. Direkt danach ging es auch schon weiter zum Plaça d’Espanya, wo die 30-minütige Feuerwerksshow stattfinden sollte. Bereits zwei Stunden vor dem Beginn um 22 Uhr reservierten wir uns einen tollen Platz in dem noch nicht allzu gefüllten Platz.

Später kamen immer mehr Personen hinzu, bis schlussendlich der komplette (riesige) Platz, sowie der dahinterliegende 6-spurige Kreisverkehr und sogar die danebenliegenden Straßen vollständig mit Menschen gefüllt waren. Es ist keine genaue Anzahl der Personen zu finden, jedoch haben sich einige hunderttausende Menschen das Spektakel angesehen.

Menschen am Platz vor dem Beginn

Das “Piromusical de la Mercè” stellte ein extrem aufwendig gestaltetes, sowie ausgezeichnet abgestimmtes Feuerwerk zu Musikrichtungen aller Art dar. Der 30-minütigen Show gelang es alle Zuschauer die gesamte Dauer über ausgezeichnet zu unterhalten und zum Mitmachen mit Wunderkerzen zu animieren. Begonnen hat die Show mit einem Gedenken an die Opfer und die Angehörigen des Terroranschlages auf die Las Ramblas letzten Monat, wo das Publikum durch Wunderkerzen zu einem Lichtermeer wurde.

Nachfolgend sind einige Fotos des prächtigen Feuerwerks eingebunden.

Abschluss des Feuerwerks

Nach dem Ende blieben wir noch etwas am Platz, um der Menschenmasse, die in die U-Bahn strömte und somit den Wartezeiten zu entgehen. Etwas später ging es dann aber auch für uns nach Hause, um am nächsten Tag wieder pünktlich zur Arbeit erscheinen zu können.

Dienstag, 26. September 2017

Ein Punkt war auf unserer Sightseeing-Liste noch offen, das Laberint d’Horta und der zugehörige Park wollten noch von uns besucht werden. Da wir am Dienstag noch nichts vor hatten und das Wetter ziemlich gut war, fuhren wir direkt nach der Arbeit zum Labyrinth.

Nach einem Streifzug durch den zugehörigen Park mit dessen alten Gebäuden und Blumenbeeten waren wir auch schon beim Labyrinth, welches aus Hecken geformt wurde, angekommen. Dort versuchten wir direkt unseren Orientierungssinn unter Beweis zu stellen und marschierten durch die Gänge. Obwohl einige tückische Abschnitte enthalten waren, brauchten wir nicht all zu lange für den Weg nach draußen.

Bevor wir wieder die Heimreise antraten besuchten wir noch das angrenzende Stadion, wo sich zwei Fußballfelder und eine Rennrad-Bahn befinden. Dort beobachteten wir die Nachwuchstalente im Fußball, sowie die Rennradfahrer beim Trainieren.

Stadion neben dem Park

Mittwoch, 27. September 2017

Am Mittwoch ging es für uns noch einmal zum nahe liegenden Strand, wo wir uns von den letzten ziemlich langen und anstrengenden Tagen eine Auszeit nahmen und ein letztes mal die Sonne genossen, bevor es wieder ins nun bereits kalt gewordene Österreich gehen soll.


Donnerstag, 28. September 2017

Am Donnerstag erfolgte noch einmal der Besuch des Mercat de la Boqueria, um uns durch die mit Lebensmittel gefüllten Gänge zu begeben. Die Auswahl ist wirklich überragend und die Aufbereitung der Produkte ein Traum.

Josefsmarkt – Eingang

Freitag, 29. September 2017

Nach unserem letzten Arbeitstag in der Designuniversität ESDi und der Präsentation unseres Projektes, hatten wir noch einen letzten Nachmittag zu unserer Verfügung. Diesen wollten wir nicht ungenutzt lassen.

Wir gingen noch einmal in das Zentrum der Stadt und schlenderten verschiedenste Gassen entlang, um mehrere Geschäfte zu besuchen. Nachdem Julian bereits genau wusste, welche Läden er durchstöbern möchte, ließen wir uns von ihm mitreißen. Einige Einkaufsstätten und Souvenirs später landeten wir wieder in unserer Wohnung, wo wir ein letztes Mal zu Abend aßen. Danach ging es auch schon ans Kofferpacken, um für die Heimreise gerüstet zu sein.

letzter Streifzug durch die Ramblas

 

Alles in allem war die letzte Woche in Barcelona ein würdiger Abschluss, wobei die Feuerwerksshow am Montag ein absolutes Highlight darstellte und mit Sicherheit das spektakulärste und eindrucksvollste Feuerwerk unseres bisherigen Lebens war.

 

Links zu den Originalfotos:

La Mercé Feuerwerk (Tag 24)

Laberint d’Horta (Tag 25)

Mercat de la Boqueria (Tag 27)